HEUSCHNUPFEN

Die Pollen- und Gräsersaison ist in vollem Gange. Juckende Augen, eine laufende Nase oder ein kratzender Hals sind für einige von euch nun Alltag. Klar kann man sich mit gängigen chemischen Mitteln helfen. Doch die Einnahme von Pillen ist oft auch mit Nebenwirkungen verbunden.

Versuche doch auch hier einmal auf die Kraft der Natur zu setzen und den Heuschnupfen mit ätherischen Ölen zu bekämpfen.



Ein verlässliches Trio dafür ist Zitrone – Lavendel – Pfefferminze:


ZITRONE: reinigend, belebend, antibakteriell, entgiftend, schleimlösend

LAVENDEL: beruhigend, entzündungshemmend, krampflösend

PFEFFERMINZE: kühlend/wärmend, antibakteriell, stimulierend, stärkend, schleimlösend


Du kannst diese Trio wie folgt gegen den Heuschnupfen einsetzen:


Aromatisch:

Je 2-3 Tropfen in den Diffuser und die Luft so reinigen lassen und durch die Atemwege aufnehmen.

Innerlich:

Je 2-3 Tropfen in ein Glas Wasser und einnehmen.

Äusserlich:

Das Trio mit einem selbstgemachten Roller (gemischt mit Trägeröl wie Kokos-, Jojoba-, Mandelöl...) auf deine Fusssohlen einreiben. Bei akuten Beschwerden kann dies jeweils nach zwanzig Minuten wiederholt werden. Ansonsten jede zwei bis sechs Stunden.


Natürlich gibt es noch einige andere Öle, welche du gerne ausprobieren kannst in Kombination. Jeder Mensch und jede Situation ist anders. Also gib nicht gleich auf, wenn es nicht von Anfang an klappen sollte, sondern versuche einfach zusätzlich ein anderes Öl aus oder lasse eines weg, wenn es dir gar nicht passt. Vielleicht gibt es eines, das besser zu dir und einer Situation passt.

EUKALYPTUS: antibakteriell, antiviral, schleimlösend, schmerzlindernd, Antiseptikum

RÖMISCHE KAMILLE: Antihistaminikum, antibakteriell, beruhigend

MYRRE: entzündungshemmend, antiviral, schleimlösend

TEEBAUM: antiseptisch, antibakteriell, abschwellend, antiviral, schmerzlindernd

KORIANDER: entgiftend, antibakteriell, Antioxidant

ONGUARD Mischung von doTERRA: stärkt das Immunsystem, wirkt reinigend

* Diese Liste ist nicht abschliessend *

Wie bei allen Ölen ist bei der Anwendung mit Kindern soweit Vorsicht geboten, dass diese verdünnt aufgetragen werden müssen. Hierzu hier ein passendes Video. https://www.youtube.com/watch?v=kKC0mq2xooA



Viel Spass beim Ausprobieren!

0