ZITRONENGRAS

März


Der Frühling kommt langsam in Greifnähe. Passend dazu stellen wir euch diesen Monat das Öl von Zitronengras vor. Zitronengras steht für seine reinigende und regenerierende Qualiät auf diversen Ebenen. Ein ideales Öl, um in den bald kommenden Frühling zu starten. Zitronengras wird unter anderem in seinem Ursprungsland Indien geerntet. Das Öl wird aus den Grashalmen der Pflanze mit Dampfdestillation gewonnen.



Folgende Eigenschaften hat das Zitronengrasöl:

  • entzündungsemmend

  • antimikrobiell

  • regenerierend

  • antirheumatisch

  • abschwellend


Du kannst dieses Öl für deine physische und emotionale Gesundheit einsetzen:


Emotional/Mental

  • vertreibt Gefühle von Mutlosigkeit, Lethargie und Verzweiflung

  • unterstützt beim emotionalen und mentalen Reinigungsprozess wo Altes, einschränkende Glaubenssätze, toxische Energie und Negativität losgelassen werden können

  • hilft loszulassen, was nicht länger gebraucht wird

  • schafft mehr Klarheit

  • unterstützt die eigene Energie wieder besser fliessen zu lassen

  • hilft ganz allgemein beim emotionalen und mentalen Reinigungsprozess


Physisch

  • unterstützt bei Schilddrüsenunter- oder überfunktion

  • hilft bei Bindegewebsverletzungen, Zerrungen, Geweberegeneration und Wasserbindung

  • kann bei Gelenkschmerzen eingesetzt werden

  • unterstützt bei Muskelkater

  • hilft bei Nierensteinen

  • kann als Insektizid eingesetzt werden

  • unterstützt bei hohen Cholesterinwerten, wie auch hohem Blutdruck


ANWENDUNG

Einnahme

  • Das Zitronengrasöl kann verdünnt in einer Kapsel eingenommen werden.

  • Ganz lecker schmeckt das Öl in der asiatischen Küche. 1 Messerspitze oder einen Tropfen in ein Curry und du kannst das frische Zitronengras auch mal beim Einaufen vergessen.

  • 1 Tropfen in deinen Wasserkrug und du spürst Erfrischung pur!



Auftragen

  • Wir empfehlen grundsätzlich jedes Öl zu verdünnen, um Hautreizungen vorzubeugen. Wenn du dich gut auskennst und erfahren bist, ist es natürlich an dir zu entscheiden, ob du es verdünnen möchtest oder nicht.

  • Bei Kindern und empflindlicher Haut mindestens 1:1 verdünnen.1 Tropfen ätherisches Öl mit 1 Tropfen Trägeröl mischen.

  • Das verdünnte Öl kann als Insektizid aufgetragen werden, um bspw. gegen Mücken zu schützen. Vielleicht kombinierst du es noch mit Geranium und/oder Lavendel?!

  • Verdünnt auf die betroffene Stelle (Zerrungen, Muskeln, Knochen...) oder Reflexpunkte einmassieren.


Riechen

  • Mit ein paar Tropfen im Diffusor unterstützt du die energetische Reinigung des Raums und förderst dein Bewusstsein. Zudem hilfst du auch die unerwünschten Fliegen und Mücken in den Innenräumen fernzuhalten.

  • Mögliche Öle zum Mischen: Geranium, Basilikum, Lavendel, Teebaum, Muskatellersalbei, Eukalyptus, Pfeferminze, Ingwer etc.




ACHTUNG:

Wie bereits erwähnt, soll dieses Öl nur verdünnt angewendet werden. Nicht mehr als einen Tropfen pro Tag einnehmen. Nicht für Kinder unter sechs Jahren geeignet. Für Kinder über sechs Jahren oder in der Schwangerschaft noch mehr verdünnen als oben empfohlen.


Viel Spass beim Ausprobieren!




*wie bei allen vorgestellten Ölen und Empfehlungen dazu, können wir nur auf die ätherischen Öle von dōTERRA verweisen, da wir dort wissen, dass es sich um 100% reine natürliche Öle handelt. Die Liste der Empfehlungen ist eine Auswahl und nicht abschliessen. Auch sonst ersetzen unsere Empfehlungen keine ärztlichen Konsultationen. Bei Kindern sollten alle Öle immer hoch verdünnt aufgetragen und eingenommen werden.

0